Welpentagebuch Q-Wurf

23.12.2018

Uff……, das wäre geschafft. Wir haben Mamas warmen, kuscheligen Bauch verlassen, zum Teil ganz schön schnell hintereinander. Bei dem Tempo hat Frauchen schon geahnt, dass einer von uns ein Freiluftfanatiker ist und unbedingt beim schnellen Gassigehen draußen rauskommen will.

So war’s dann auch. Es geschah an der Hausecke. Frauchen hat den Welpen aufgefangen und es ging dann geschwind zurück ins Haus.

Mama Lotte hat uns abgeschlabbert, dass wir nur so herum gekullert sind. Natürlich waren wir nach der Geburtsprozedur und dem Abschlabbern auch hungrig. Schnell haben wir die Milchbar von Mama Lotte entdeckt und erst mal getrunken.

24.12.2018

Wir hängen gerne an Mamas Milchbar und schlagen uns die Bäuche voll. Herrchen und Frauchen sorgen für ein sauberes und warmes Welpenbett und dafür, dass sich auch unsere Mama wohlfühlt.

This image has an empty alt attribute; its file name is IMG_1076-2-1024x768.jpg

25.12.2018

Wir watzen schon ganz ordentlich durch unser Welpenbett und über und unter unserer Mama durch, um die besten Plätze zum Trinken und Kuscheln zu erobern. Wenn wir satt sind, schlafen wir tief und fest.

This image has an empty alt attribute; its file name is IMG_10491-e1474823913751-768x1024.jpg

26.12.2018

Heute haben wir unsere ersten Halsbänder bekommen. Frauchen hat für jeden von uns Welpen ein Baumwollbändchen gehäkelt. Wir Mädels unterscheiden uns jetzt durch Bändchen in den Farben weiß, grün, weinrot-weiß und rosa (!!!). Die Jungs tragen gelb und rot.

29.12.2018

Wir sind schon gaaaanz viel gewachsen und richtig moppelig geworden. Wenn wir gewogen werden, muss es echt zackig gehen, sonst verlassen wir mal eben die Wiegeschale. 

Mamas Rücken erklimmen, unter ihr durchkrabbeln oder die letzten Winkel unseres Welpenbettes erkunden stehen auf dem täglichen Bewegungsprogramm. Ansonsten trinken wir uns satt und schlafen ganz viel. Frauchen ist neidisch. Ihre Nächte waren diese Woche zum Teil sehr, sehr kurz.

This image has an empty alt attribute; its file name is IMG_0254-1024x782.jpg

31.12.2018

Heute ist Sylvester. Herrchen und Frauchen sind froh, dass Welpen in unserem Alter noch nichts hören. Die Knallerei macht Hunden echt keinen Spaß. Unsere Hundemama ist allerdings mehr als schussfest – sie erträgt das Geböllere und die Sylvesterfeuerwerke mit äußerster Gelassenheit.

01.01.2019

Das neue Jahr begann für uns, wie das alte endete: schlafen, trinken, ein bisschen durch das Welpenbett robben, alle auf einem Haufen kuscheln und dann alles wieder von vorn……..

This image has an empty alt attribute; its file name is Kuscheln_20.12.2018-2-1024x768.jpg

03.01.2019

Wir haben einen frühreifen Nestflüchter unter uns. Er ist heute Nacht schon das erste Mal aus dem Welpenbett geklettert und hat sich zu seiner Mama Lotte auf das weiche Fell vor dem Welpenbett gelegt. So ein Schlingel!!!

4.01.2019

Heute hatten wir wieder ganztags Besuch von Nils und Nora. Die sind auch noch klein. Auf uns Hundebabys sind beide ganz verrückt. Nils kann noch nicht so viel sprechen. Uns nennt er „Babys“ und er kann unser Gefiepe super nachahmen. Sie streicheln uns ganz vorsichtig. Nora beaufsichtigt auch gerne das Füttern unserer Mama. Zum Schluss gibt sie ihr einen Hundekeks. In ein paar Wochen wollen wir davon aber auch etwas abhaben!

This image has an empty alt attribute; its file name is Kinder_Welpen-1024x795.jpg

05.01.2019

Wir sind jetzt schon gaaanz schön gewachsen und keck. Wir machen die Augen schon ein bisschen auf und schauen mal, wie es um uns herum so aussieht. Wir üben außerdem das Laufen, also zumindest strecken wir die Beine schon mal durch und purzeln dann mal um. Rolle seitwärts ist ja auch ganz lustig, vor allen Dingen für die Zuschauer. 

06.01.2019

Wir sind jetzt zwei Wochen alt. Heute wurden wir alle schwer rangenommen: Zuerst Krallen schneiden, dann neue Halsbändchen (aus den ersten sind wir schon rausgewachsen), anschließend wiegen und zum unguten Schluss ein weißes Zeug gegen Würmer ins Mäulchen. Frauchen hat gesagt, das weiße Zeug gibt es drei Tage hintereinander und dann wieder in 14 Tagen. Igittigitt!!!!!!!!!!!!! Na ja, im Moment haben wir gegen sie wohl keine Chance.… Schnell an Mamas Milchbar, damit wir wieder einen schönen Geschmack auf die Zunge kriegen.

08.01.2019

Zwei unserer Schwestern sind echte Nestflüchter. Sie klettern aus der Welpenkiste und schreien anschließend fürchterlich, wenn sie nicht wieder alleine reinkommen. Wir haben jetzt alle die Augen auf und gucken neugierig in die Welt. Das Laufen geht auch schon ganz gut. 

12.01.2019

Frauchen hat in den letzten Tagen geschwächelt. Deshalb schreiben wir erst heute wieder Tagebuch. Wir sind ordentlich gewachsen, laufen durch die ganze Welpenstube und versuchen, bei unserer Mama im Stehen zu trinken.

Wir haben es jetzt alle so oft aus der Welpenkiste heraus geschafft, dass Herrchen die Klappe abmontiert und unser Revier vergrößert hat. Wurde ja auch Zeit. Schließlich brauchen wir jetzt mehr Platz, wo wir doch schon ganz gut laufen können. Einige von uns üben sich schon in halsbrecherischen Aktionen: kopfüber die Sperre überwinden -rein und raus-, sich aus dem Welpenkorb stürzen, in den wir beim Wäschewechsel reinmüssen oder mal eben den Gipfel des dann entstehenden Wäschebergs besteigen.

This image has an empty alt attribute; its file name is IMG_2603-2-735x1024.jpg

13.01.2019

Heute hatten wir wieder Besuch von Nora und Nils. Das war schön. Wir haben sie in unser Welpenbett gelassen und uns so richtig durchstreicheln lassen. Die Zähne kommen auch schon. Nils hat das fachmännisch kontrolliert.

This image has an empty alt attribute; its file name is Nils_Zahncheck-1024x768.jpg

14.01.2019

Heute hatten wir große Körperpflege, auch die Krallen waren schon wieder dran -Frauchen kennt da keine Gnade-, denn sonst verkratzen wir das Gesäuge von Mama Lotte, sagt sie. Aber wir haben uns beim Krallen schneiden ordentlich gewehrt. Frauchen hat ganz schön geschwitzt! Unsere Mama Lotte beaufsichtigt das Ganze und schlabbert mal an uns, mal am Frauchen herum. Jetzt sind wir müde und grüßen mit einem Bild zur Schlafenszeit.

This image has an empty alt attribute; its file name is IMG_11271-1024x768.jpg

16.01.2019

Wir flitzen schon ordentlich durch den Welpenraum, springen, toben und balgen uns. Knurren und Kläffen können wir auch schon ganz gut, nicht nur das Welpengefiepe mit dem wir unsere Mama zu uns rufen. Die entkommt uns nur über die dafür eingerichtete Sperre, schließlich können wir auch schon im Sitzen oder auf den Hinterbeinchen stehend bei ihr trinken.

This image has an empty alt attribute; its file name is IMG_2650-e1548419664468-1024x768.jpg

17.01.2019

Heute gab’s zum Abendessen Tatar mit Sahne. Da haben wir Frauchen aus der Hand gefressen, na ja, mehr geschleckt. Lecker………! Leider fehlte uns da ein Fotograf.

20.01.2019

Heute war Wiegetag. Wir haben alle toll zugelegt. Unsere Schwester mit dem weißen Band, Schneeweißchen, ist noch immer am dicksten. Eigentlich müssten wir sie Moppelchen nennen. Na ja, wir anderen schlagen uns auch die Bäuche voll und sind gut gewachsen – sagt Frauchen.

21.01.2019

Heute hatten wir Besuch von Welpeninteressenten. Die waren total nett und haben uns schön durchgeknuddelt. Sie haben unsere Schwester mit dem rosa Halsbändchen Rosinchen genannt. Das hat ihr so gut gefallen, dass sie kaum noch vom Besucherfrauchen abließ. Wir anderen haben derweil das Besucherherrchen belagert.

23.01.2019

Frauchen hat jetzt schon zum dritten Mal unsere bunten Halsbändchen wechseln müssen, so schnell sind wir gewachsen. Sie sagt, es wächst alles ganz schnell, auch unsere Krallen. Die wurden heute gefühlt zum 20. Mal geschnitten. Außerdem hatten wir schon wieder diese Entwurmungspastentage. Igittigitt! Schmeckt auch beim x-ten Mal nicht besser. Aber wir haben nix ausgespuckt, sondern brav alles geschluckt. Frauchen hat uns dafür auch gelobt.

24.01.2019

Hhmmm, diese neuen Tatargerichte sind superlecker. Die gibt’s seit einer Woche täglich zusätzlich zum Angebot von Lottes Milchbar. Anfangs haben wir das Tatar bei Herrchen und Frauchen aus der Hand geschlabbert. Jetzt fressen wir schon einige Tage aus einem Welpenteller. Frauchen legt auch ein weißes Tuch unter den Teller. Ein bisschen Tischkultur muss schließlich sein. Leider passen wir nicht alle in den Teller rein. Am liebsten stehen wir nämlich in dem Fleischbrei und nicht um den Teller herum. Schließlich muss man sich ja eine strategisch günstige Position im Wettbewerb um die größte Portion sichern.

Alles alle!

26.01.2019

Wir laufen nicht nur unserer Hundemama, sondern auch Herrchen und Frauchen überall hinterher, hängen uns an die Hosenbeine, machen uns über die Schuhbänder oder die Schnallen an den Schlappen her. Welpenspielsachen haben wir selbstverständlich auch. Um die kann man mit lautem Getöse schon mal ein kleines Beutekämpfchen führen.

28.01.2019

Vom vielen Tatar essen sind wir schon ganz dick und kugelrund. Mittlerweile bekommen wir auch schon Welpenbrei in einer gaaanz großen Welpenschüssel, damit sich das Gedrängel in Grenzen hält. Der Welpenbrei schmeckt auch gut. Wir stürzen uns auf unsere Mahlzeiten und putzen ratz-fatz alles weg. Am leckersten ist und bleibt aber Mama Lottes Milchbar, die immer noch gut gefüllt ist.

05.02.2019

Heute waren wir zum ersten Mal draußen im Hundehaus. Herrchen und Frauchen waren unser “Welpentaxi”. Das Wetter war schon fast frühlingshaft und wir wollten unbedingt einen größeren Aktionsradius haben. Zuerst ging es in den hintersten Winkel des Hundehauses, in das sogenannte Rotlichtviertel mit Welpenbett. Da waren wir aber nicht lange. Abgesetzt, losgeflitzt und schon waren wir draußen und haben das Gelände erobert.

15.02.2019

Heute haben wir zum ersten Mal einen Spaziergang ins Feld gemacht. Natürlich nicht allein, Mama Lotte, Frauchen und Herrchen waren auch dabei. Rechts und links vom Weg gab es Vieles zu erkunden. Na ja, und da waren dann noch diese Gräben an beiden Seiten des Weges. Die fanden wir auch sehr interessant. Als wir unseren Kopf einmal so richtig weit in den Graben gereckt haben, purzelten wir auch schon rein. War echt tief und etwas schlammig. Frauchen hat fast einen Herzkasper bekommen und ist sofort hinterher gesprungen. Anschließend mussten wir ins Badewännchen und Frauchen hat geschworen, dass sie das nächste Mal nur in Gummistiefeln mit uns spazieren geht.

23.02.2019

Heute war die Tierärztin zu Besuch, hat uns untersucht, geimpft und gechippt. Wir haben die Prozedur gelassen über uns ergehen lassen. Was sein muss, muss sein.

25.02.2019

Das Wetter ist oft richtig toll warm. Wir tollen draußen herum und nehmen auch schon mal ein Bad in der Sonne. Eine von unseren Schwestern hat heute Mittag ein Vollbad in der großen Trinkschüssel genommen. Aber den meisten von uns war das Wasser zum Baden zu kalt. Diese Woche haben wir auch schon Spaziergänge an der Leine gemacht. Wir waren bei der Pferdekoppel, haben fremde Hunde getroffen und andere Leute. Außerdem waren wir natürlich auch oft drinnen im Haus und haben die häusliche Ordnung ein bisschen aufgemischt. Wir sind gerne dabei, wenn Frauchen putzt und saugt. Dann zeigen wir ihr, wie schnell wir sind und nehmen ihr den Putzlappen mal eben weg.

18.03.2019

Drei Hündinnen sind peu à peu schon im neuen Zuhause angekommen und sorgen dort für neue (Un-)Ordnung und viel Spaß. Für uns, die “hinterbliebenen” kleinen Rüden interessiert sich keine Sau, man muss das mal so hart sagen. Dabei sind wir zwei tolle, liebe Airedalekerle. Na ja, bei Herrchen und Frauchen kann man es schon aushalten, aber eigentlich hätten wir auch gerne jeder eine Familie für sich. Wird schon, sagt Frauchen, und beendet das Welpentagebuch für den Q-Wurf. Denn schließlich benötigen die drei jeden Tag viel Aufmerksamkeit, da bleibt für das Schreiben keine Zeit.