Welpentagebuch

08.03.2022

Uff……, das wäre geschafft. Wir haben Mamas warmen, kuscheligen Bauch zwischen 0 Uhr und 4:30 Uhr verlassen, zum Teil ganz schön flott hintereinander. Es wurde ja auch langsam eng in unserer Wohnung.

Mama Dixie hat uns liebevoll empfangen: Wir wurden abgeschlabbert, dass wir nur so herum gekullert sind. Natürlich waren wir nach der Geburtsprozedur und dem Abschlabbern auch hungrig. Schnell haben wir die Milchbar von Mama Dixie entdeckt und erst mal getrunken. Und dann waren wir müde und mussten erst mal schlaaafen…..!

Am Abend gab es dann aber bereits Programm: Frauchen hat uns allen selbst gehäkelte bunte Bändchen umgebunden und uns erst einmal gewogen. Unsere Schwester Rosa war am leichtesten, sie wog nur 280 Gramm, während unser Bruder Blau schon 411 Gramm auf die Waage brachte. Mal sehen, ob er sich zum Fresssack entwickelt ;-).

10.03.2022

Wir hängen gerne an Mamas Milchbar und schlagen uns die Bäuche voll. Herrchen und Frauchen sorgen für ein sauberes und warmes Welpenbett und dafür, dass sich auch unsere Mama wohlfühlt. Wenn sie mal raus muss oder unser Welpenbett frisch gemacht wird, wandern wir ins grüne Wännchen und unter‘s Rotlicht. Das ist auch sehr schön. Wir kuscheln uns alle dicht aneinander oder auch ein bisschen übereinander und schlafen, bis alles fertig ist und unsere Mama wieder da.

14.03.2022

Wir haben jetzt schon neue, gekaufte Halsbänder bekommen, weil wir sooo gewachsen sind. Wir Mädels unterscheiden uns jetzt durch Bändchen in den Farben weiß, grün, weinrot, türkis und rosa (!!!). Die Jungs tragen blau, gelb, orange und rot. Die meisten von uns haben ihr Geburtsgewicht inzwischen mehr als verdoppelt. Wir sind schon richtig moppelig geworden. Unser blauer Bruder wetteifert mit seiner weißen Schwester um Platz 1 auf der Waage. Mal liegt er vorn, mal sie.

18.03.2022

Heute war zum ersten Mal Krallenschneiden dran, damit wir unserer Mama nicht das Gesäuge zerkratzen. Ganz ehrlich, das brauchen wir hoffentlich nicht so oft! Da muss man ja stillhalten und aufpassen, dass nix weggeschnitten wird, was wir noch brauchen.

19.03.2022

Heute hatten wir Besuch von Nils und Nora. Auf uns Hundebabys sind beide ganz verrückt. Sie streicheln uns ganz vorsichtig. Nora beaufsichtigt auch gerne das Füttern unserer Mama. Zum Schluss gibt sie ihr einen Hundekeks. In ein paar Wochen wollen wir davon aber auch etwas abhaben!

20.03.2022

Wir haben einen frühreifen Nestflüchter unter uns. Er ist heute schon das erste Mal aus dem Welpenbett geklettert und hat vor dem Welpenbett nach Hundemama Dixie besucht. Wollte gleich mal das Umfeld erkunden. So ein Schlingel!!!

20.03.2022

Wir üben jetzt das Laufen. Frauchen sagt, das ist das Wackel-Dackel-Stadium. Wir…..Dackel ttsss! Wir haben es jetzt alle so oft aus der Welpenkiste heraus geschafft, dass Herrchen die Klappe abmontiert und unser Revier vergrößert hat. Wurde ja auch Zeit. Wenn Mama ausgeht, kommen wir ins Wännchen unter Rotlicht, was für ein Milieu! Wenn Mama zurückkommt, zählt sie erst mal durch. 

23.03.2022

Wir sind jetzt schon gaaanz schön gewachsen und keck. Wir machen die Augen schon ein bisschen auf und schauen mal, wie es um uns herum so aussieht. Heute wurden wir alle schwer rangenommen: Zuerst Krallen schneiden, anschließend wiegen und zum unguten Schluss ein weißes Zeug gegen Würmer ins Mäulchen. Frauchen hat gesagt, das weiße Zeug gibt es öfter. Igittigitt!!!!!!!!!!!!! Na ja, im Moment haben wir gegen sie wohl keine Chance.… Schnell an Mamas Milchbar, damit wir wieder einen schönen Geschmack auf die Zunge kriegen.

28.03.2022

Frauchen hat in den letzten Tagen geschwächelt. Deshalb schreiben wir erst heute wieder Tagebuch. Wir sind jetzt schon drei Wochen alt, haben die Augen auf und hören, was Herrchen und Frauchen so alles über uns sagen. Wir kabbeln uns schon mal untereinander, wie man hier sieht, aber natürlich in aller Freundschaft.